Suchbegriff: abdalmu
Treffer: 2

1 - Des Abts von Marigny Geschichte der Araber unter der Regierung der Califen /

Die Abbaßiden, welche sich für die wirklichen Kinder aus dem Hause des Mahomets ausgaben, indem sie nehmlich von dem Haschan und Abdal=Motaleb mit dem Propheten zugleich abstammten, erhielten sich ganzer fünf hundert Jahr auf dem Throne, unter 37 Regenten, deren Geschichte den dritten und vierten Band dieses Werks ausmacht. Der Sitz ihres Reichs war anfangs zu Cuffah. Almansor, der zwey= des Verfassers. te Calif dieser Dynastie, verlegte ihn nach Haschemia: allein eine Beleidigung, die ihm in dieser Stadt widerfuhr, brachte ihn auf den Entschluß, die Stadt Bagdat zu bauen, welches die Hauptstadt des muselmännischen Reichs, bis zum Untergange der abbaßidischen Geschlechtsfolge, blieb. Unterdessen wollte doch Motassem, einer von den Califen dieses Hauses, den kayserlichen Sitz nach Samarath verlegen; allein dieses daurete bloß einige Jahre, worauf er wieder nach Bagdat zurück kehrte, welches bis zu Ende der vornehmste Sitz der Califen war. Daher kömmt es, daß man die Abbaßiden, die Califen von Bagdat, und die Ommiaden, wegen ihres beständigen Aufenthalts in Syrien, die syrischen Ealifen nennt.


2 - Des Abts von Marigny Geschichte der Araber unter der Regierung der Califen /

Derjenige von seinen Nachfolgern, der sie damals führte, als Mahomet zur Welt kam, hieß Abdal=Mutaleb. Unter der grossen Anzahl Kinder, die er hatte, waren Abdallah, Al Abbas und Abutaleb die berühmtesten.